Digitalisierung: Wandel der Arbeitswelt

Das bundesweite, erprobte Beratungsprogramm unternehmensWert:Mensch plus bietet passgenaue Beratungsdienstleistungen für kleine und mittlere Unternehmen an.

Die Digitalisierung schreitet stetig und unaufhaltsam voran und verändert die Arbeitswelt stark. Die digitale Transformation verändert den Unternehmensalltag in vielen Bereichen und bringt viele Umbrüche mit sich, die sich vor allem in digitalen Prozessen zeigen, aber auch einen enormen Einfluss auf die Unternehmenskultur und die Kommunikation haben. Um den digitalen Wandel gelingend zu gestalten, genügt es nicht, sich nur den technischen Herausforderungen zu stellen. Vielmehr müssen Unternehmen Ihre vollständige Organisation überdenken und nachhaltige Strategien entwickeln. Das beeinflusst die Struktur der Unternehmen, die Kommunikation, die Anforderungen an die Mitarbeiter selbst, als auch die Entwicklung der Arbeitsplätze.

Das Programm unternehmensWert:Mensch plus fördert betriebliche Lern- und Experimentierräume. Wir sind professionelle Prozessberater und machen Ihr Unternehmen fit für die Digitalisierung. In einem mitarbeiterzentrierten Lernprozess werden passgenaue Lösungen für die digitale Transformation entwickelt und zukunftsweisende Arbeitskonzepte ausprobiert.

Wie läuft die Beratung ab?

  • 1

    Erstberatung

    Die bundesweit verfügbaren Erstberatungsstellen lotsen die Unternehmen durch das Programm und sind erste Ansprechpartner bei allen Fragen rund um unternehmensWert:Mensch plus. Das Erstgespräch ist kostenfrei, hier wird die Förderfähigkeit geprüft.
    Das Programm unternehmensWert:Mensch plus setzt stark auf die Beteiligung und Einbindung durch die gesamte Belegschaft, von Führung bis zu den Beschäftigten. Für eine erfolgreiche Umsetzung der digitalen Transformation in Ihrem Unternehmen ist gegenseitiges Vertrauen notwendig.

  • 2

    Experteninterviews, Lern- und Experimentierräume

    Die Basis stellen Experteninterviews mit der Geschäftsführung und den Beschäftigten dar, um die Herausforderungen Ihres Unternehmens im digitalen Wandel herauszuarbeiten. Es werden unternehmensrelevante Themen für den Lern- und Experimentierraum gesammelt. Durch einen Kick-off Workshop wird der Experimentierraum initiiert. Alle Beteiligten werden auf den Prozess eingestimmt, die Herausforderungen des Unternehmens erörtert und das Thema des Lern- und Experimentierraums festgelegt. So kann das Lab-Team, das sich aus den Mitarbeitenden Ihres Unternehmens zusammensetzt, die Arbeit beginnen. uWM plus folgt einem flexiblen Ansatz, der zu einer Fehlerkultur des Ausprobierens führen soll. In vierwöchigen Arbeitsphasen werden konkrete Maßnahmen zur Umsetzung der digitalen Transformation entwickelt und ausprobiert.

    2

  • 3

    Lenkungskreis

    Nach jeder Arbeitsphase werden die erreichten Ergebnisse einem Lenkungskreis vorgestellt und ausgewertet. Es wird betrachtet, was verwertbar ist und weitergeführt wird und was nicht. Das Ausprobieren und Experimentieren wird nach fünf bis sechs Monaten mit einem Ergebnisgespräch abgeschlossen. Nach weiteren sechs Monaten findet ein Abschlussgespräch mit der Erstberatungsstelle statt.

    m Anschluss kann eine Beratung im Programmzweig unternehmensWert:Mensch in Anspruch genommen werden.

Call Now ButtonRufen Sie uns an